Archiv

19.08.2020, 18:43 Uhr

Bundesmittel für den Cottbuser Bahnhof

204.000 Euro aus Konjunkturprogramm

Gute Nachrichten aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur!
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer informierte den Lausitzer Bundestagesabgeordneten Dr. Schulze, dass der Cottbuser Bahnhof noch in diesem Herbst mit Mitteln aus einem Konjunkturprogramm rechnen kann.

Das Programm mit einer Gesamthöhe von 40 Millionen Euro ist Bestandteil des Krisenbewältigungspakets und wurde aufgesetzt, um kurzfristig einen Konjunkturimpuls für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe zu geben.
Bei den Maßnahmen in Cottbus handelt es sich um eine Erhöhung der Aufenthaltsqualität (u. a. Erneuerung von Treppen, Zugängen und Dächern) sowie Verbesserungen der Energieversorgung. Insgesamt 204.000 Euro werden dafür bereitgestellt.